5 Tipps, die Ihrem Selbstwertgefühl helfen, wenn Sie sich wie ein Versager fühlen

Für viele von uns ist die Auseinandersetzung mit unserem Selbstwertgefühl oft ein entscheidender Faktor dafür, wie wir unser tägliches Leben gestalten. 

Ob es um Ihr Selbstbewusstsein geht, dein Bild, finanzieller Status oder das Folgen von Social Media, die Art und Weise, wie Sie sich selbst sehen, ist die wichtigste Wahrnehmung, die es gibt. Nachfolgend finden Sie fünf unserer Lieblingstipps zur Stärkung des Selbstvertrauens und zur Förderung von Achtsamkeit.

Wenn Sie denken, dass Sie mit diesem Aspekt zu kämpfen haben und das Gefühl haben, dass Sie wenig Selbstwertgefühl haben, gehen Sie zu BessereHilfe um zu lernen, wie man seine Fehler und Fehler annimmt und auf dem Weg zu einem besseren Ich ist.

1. Umfassen Sie Ihre Emotionen

Anstatt zu versuchen, negative oder beängstigende Gefühle zu verdrängen, ist es der erste Schritt, dein Selbstwertgefühl nach einem schlimmen Ereignis wieder aufzubauen, sie als Teil deiner Persönlichkeit anzunehmen und zu akzeptieren. 

Zuerst müssen Sie Ihre Emotionen identifizieren. Zu lernen, sie zu identifizieren, wird dann helfen zu verstehen, warum Sie so reagiert haben, wie Sie es getan haben, und wird schließlich dazu beitragen, Ihre gesamte emotionale Reaktion auf dasselbe Thema zu ändern. 

Diese Übung einzeln zu machen kann ein großer Augenöffner sein, aber jemanden, dem Sie vertrauen, an Ihrer Seite zu haben, wird Ihnen die dringend benötigte emotionale Unterstützung geben und Sie bei Bedarf dazu bringen, sich dazu zu verpflichten, anzunehmen und zu akzeptieren, wie Sie sich in einer Situation fühlen. 

Der nächste Schritt dazu ist, Ihren emotionalen Filter zu überprüfen und zu verstehen. Für viele Menschen ist eine negative Einstellung immer das erste Szenario, das ihnen in den Sinn kommt. 

Das Problem dabei ist, dass es zu einer verzerrten Wahrnehmung der Realität führt; Die Dinge können Ihnen übertrieben erscheinen, weil Sie nach dieser Antwort suchen oder nicht klar denken. 

Die Kontrolle über Ihren emotionalen Filter ermöglicht Ihnen eine realistische Wahrnehmung der Realität und hilft Ihnen, Ihre Emotionen effektiv anzuerkennen und darzustellen.

2. Identifizieren Sie beunruhigende Situationen

Vielleicht ist einer der einfachsten, aber am meisten gefürchteten Schritte, um einen Fehler einzugestehen, herauszufinden, was diese Situation überhaupt erst verursacht hat.

Es könnte eine einfache Situation oder ein einfacher Ort sein, wie Arbeit, Schule oder andere Umstände im Leben. Aber es könnte auch ernster sein, wenn zugrunde liegende Emotionen ungelöst sind. 

All diese Emotionen und Ereignisse führen zu einem drastischen Rückgang oder Mangel an Selbstwertgefühl und Selbstwertgefühl. Menschen neigen dazu, es zu vermeiden, über Situationen nachzudenken und/oder zu erzählen, die ihnen Unbehagen bereiten, was dazu führt, dass zugrunde liegende Probleme nicht ans Licht kommen können. 

Das Identifizieren von Situationen, die für Sie in Bezug auf Ihr Selbstwertgefühl problematisch sind, kann Ihnen helfen, sich auf Ihrem Weg zu einem konsistenten Verhalten in Zukunft besser darauf vorzubereiten Vertrauen.

3. Üben Sie gesunde Bewältigungsfähigkeiten

Es gibt viele Fälle im Leben, in denen die Dinge nicht wie geplant laufen – du verlierst ein Fußballspiel oder bekommst vielleicht nicht das gewünschte Praktikum – und diese Situationen führen manchmal dazu, dass unser Selbstwertgefühl drastisch sinkt. 

Die instinktive menschliche Reaktion besteht darin, zu „alten Gewohnheiten“ zurückzukehren, auch wenn sie ungesund sind – also Essattacken, Rauchen, Trinken usw. Diese Bewältigungsmechanismen schaffen nur kurzfristige Linderung.

Das Erlernen, Anpassen und Üben gesunder Bewältigungsmechanismen ist der beste Weg, um Ihr Selbstwertgefühl dauerhaft wiederherzustellen und sich wie die beste Version Ihrer selbst zu fühlen. 

Einige Beispiele für gesunde Bewältigungsmechanismen sind das Schreiben in ein Tagebuch, Joggen, ein Anruf bei einem alten Freund und das Ausprobieren von Yoga oder anderen Formen von Stress Meditation

Kochen hat sich als einer der gesündesten Bewältigungsmechanismen erwiesen. Es aktiviert alle fünf Sinne und ist eine beruhigende, entspannende und informative Aktivität. Es leistet großartige Arbeit, um Sie vorübergehend abzulenken, indem es Ihnen hilft, sich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren.

Tipps zum Selbstwert

4. Erkennen Sie irrationale Überzeugungen über das Scheitern an

Negative Selbstgespräche und irrationale Reaktionen auf eine bestimmte Situation sind nicht ungewöhnlich, besonders wenn Sie nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. 

Es gibt eine Fülle irrationaler Überzeugungen über das Scheitern, vor allem, weil das Konzept des „Scheiterns“ von der Gesellschaft geschaffen wurde und die Menschen auffordert, sich in diese Schublade gesellschaftlicher Erwartungen einzufügen und daher nicht „zu scheitern“. 

Die Wahrheit ist, dass nicht jeder in diese Schublade passen kann, egal wie sehr er sich bemüht. Noch besser, manche wollen es gar nicht. Das Konzept des Scheiterns ist und muss auf die eigene Persönlichkeit, Ziele und spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Was der eine für einen Misserfolg halten würde, bedeutet das für den nächsten sicher nicht. Zu diesem Zeitpunkt mag ein Scheitern wie das Größte erscheinen, aber auf lange Sicht ist es das sicherlich nicht. 

Man muss immer in der Lage sein, sich anzupassen; an ihre Umgebung, Menschen oder Erwartungen. Die Bedeutung des Scheiterns kann und wird sich in verschiedenen Lebensphasen ändern. 

Das Erkennen, Analysieren und anschließende Neuinterpretieren Ihrer Überzeugungen des Scheiterns ist ein wichtiger und hervorragender Schritt, um Ihr Selbstwertgefühl wieder aufzubauen.

5. Passen Sie Ihre Gedanken und Überzeugungen an und hinterfragen Sie sie

Obwohl leichter gesagt als getan, führt das Hinterfragen und Infragestellen Ihrer eigenen Gedanken und Überzeugungen zu einer dauerhaften Veränderung Ihres Selbstwertgefühls. 

Oft ist man darauf konditioniert, bestimmte Dinge zu glauben und auf bestimmte Weise zu denken, was es schwierig macht, diese Gedanken in Frage zu stellen, da sie einen großen Teil dessen ausmachen, wer wir sind. Aber man muss sich immer an neue Situationen anpassen, besonders wenn etwas Unerwartetes passiert. 

Ein geringes Selbstwertgefühl ist oft auf zugrunde liegende Probleme zurückzuführen. Diese Bedenken anzusprechen und zu versuchen, die Situation aus einer anderen Perspektive zu betrachten, ist eine Möglichkeit, das Selbstwertgefühl zu stärken. 

Fazit

Der Weg zur Verbesserung des Selbstwertgefühls, sei es nach einer unerwarteten Situation oder aus anderen Gründen, ist ein langer Weg, der enorme Geduld, Anstrengung und Übung erfordert. 

Das Selbstwertgefühl ist direkt damit verbunden, wie man sich selbst sieht; wenn einer leidet, leidet der andere auch. Ein geringes Selbstwertgefühl hat eine Reihe schwerwiegender Nebenwirkungen, wie z. B. Schulabbruch, Meiden öffentlicher Plätze oder unsoziales Verhalten. 

Menschen, die mit einem schlechten Selbstwertgefühl umgehen, sollten mit Liebe, Fürsorge und viel Unterstützung behandelt werden. Obwohl es eine lange Reise ist, ist die Reise zu einem guten Selbstwertgefühl definitiv eine Reise der Selbstliebe und Entdeckung.

Marie Miguel Biographie

Marie Miguel ist seit fast einem Jahrzehnt als Schreib- und Forschungsexpertin tätig und deckt eine Vielzahl von gesundheitsbezogenen Themen ab. Derzeit trägt sie mit BetterHelp.com zur Erweiterung und zum Wachstum einer kostenlosen Online-Ressource für psychische Gesundheit bei. Mit Interesse und Engagement für die Bekämpfung von Stigmata im Zusammenhang mit psychischer Gesundheit befasst sie sich weiterhin speziell mit Themen im Zusammenhang mit Angstzuständen und Depressionen.

GesundheitGESUNDHEIT UND FITNESSLEBENSSTIL
7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern
7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern

7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern

Es wird allgemein angenommen, dass ein echter Mann immer in Stimmung sein muss, weil dies der Hauptgrund dafür ist, ein „Mann“ zu sein. Diese Vorstellung hat viele Männer dazu gebracht, sich davor zu scheuen, über die Veränderungen ihres Sexualtriebs zu sprechen, besonders wenn dieser niedriger als gewöhnlich ist. Sexuell...

Folge uns

Abonnieren

TRETEN SIE DER LISTE BEI UND GENIESSEN SIE RABATTE, ANGEBOTE NUR FÜR MITGLIEDER UND AUFREGENDE NACHRICHTEN

 

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin es auf Pinterest

Anteile
Teile das