Ihr Leitfaden zur Männermode der 50er Jahre

Zu Recht oder zu Unrecht Mode wird normalerweise durch die Brille jedes Jahrzehnts betrachtet. Aber jedes Jahrzehnt wird eine breite Palette verschiedener Stile und Trends hervorbringen. Aber scheint wie die Männermode der 50er Jahre ist ein vergessenes Jahrzehnt.

Die Stile der 60er und 70er Jahre haben viel Liebe dank der Explosion dessen, was wir heute Retro-Chic-Looks nennen.

Die 80er sahen den Aufstieg vieler prominenter Designer und neuer Stile wie Punkmode. Selbst die Trends der 90er und frühen 2000er Jahre werden von den Menschen auch heute noch liebevoll betrachtet.

Aber die 50er sind der Ausreißer, was schade ist, denn es gibt tatsächlich viel zu entdecken. Ein Großteil der 40er Jahre konzentrierte sich so deutlich auf den Krieg und die Erholungsphase, dass Mode für viele Menschen nicht das Hauptanliegen war.

Aber mit der Zeit wurden Mode und Design langsam wieder wichtig und die 50er Jahre erforschten diese Zeit wirklich.

Männermode fällt oft hinter Frauen zurück, auch heute, bei gleichen Bedingungen, ist der Frauenmarkt immer noch stärker vertreten.

Männermode hatte jedoch schon immer ihre eigene Nische und in den 50er Jahren war das nicht anders.

Also, lasst uns die Geheimnisse von entdecken Männermode der 50er Jahre und sehen, was wir aufdecken können. Wir werden die Trends und Stile erkunden und sehen, was Männer trugen.

50er Jahre Männermode TRENDS 

Wenn Sie jetzt an Männermode in den 50er Jahren denken, denken die meisten wahrscheinlich an den Standard dreiteiliger Anzug. Jetzt könnten Sie den klassischen Dreiteiler wahrscheinlich zu fast jedem Jahrzehnt der Männermode hinzufügen.

Doch in den 50er Jahren war dieser Anzug nicht das A und O der Männermode!

Das heißt nicht, dass sie nicht noch getragen wurden, sie waren es sehr, sehr oft waren sie die beliebte Wahl für professionelle und geschäftliche Arbeitskleidung.

Sie können jedoch auf die 50er Jahre als Beginn der männlichen Modeentwicklung verweisen.

Anstatt einfach nur einen Anzug für jede Veranstaltung zu tragen, begann sich die männliche Mode zu entwickeln, um mehr hinzuzufügen entspannte Freizeitkleidung Optionen.

Große offene Hemden mit Knöpfen wurden oft mit einem normalen Baggy-T-Shirt für entspannte Wochenendkleidung kombiniert.

Herrenhosen oder -hosen hatten oft ein Muster, obwohl ein Gürtel auch für Freizeitkleidung noch getragen wurde. Nach dem Krieg sanken die Materialkosten dramatisch, was bedeutete, dass mehr Farben und Muster für Männer zum Ausprobieren zur Verfügung standen.

Die günstigeren Preise und mehr Optionen bedeuteten, dass die Designer kreativer wurden.

Synthetische Materialien wurden in dieser Zeit immer beliebter, weil sie leichter zu reinigen und zu pflegen waren.

Sowohl Berufs- als auch Freizeitkleidung wurden aus diesen Materialien hergestellt, so dass die 50er Jahre im Allgemeinen viel abwechslungsreicher waren, als die meisten Leute denken.

Die Nachwirkungen des Zweiten Weltkriegs führten dazu, dass die Männermode viel vielfältiger wurde.

Wenn Sie jetzt Bilder bei Google suchen oder Modebücher durchblättern, werden Sie wahrscheinlich viele ähnliche Bilder sehen.

Oft sind es Männer in Anzügen und größeren Mänteln, aber die Männermode der 50er Jahre war viel vielfältiger, als diese Bilder vermuten lassen.

Auch der klassische Greaser-Look, berühmt geworden durch Filme wie Grease, entstand in den 1950er Jahren.

Während dies eine jugendliche Subkultur war, zeigt es, wie vielfältig männliche Mode war.

Bevor wir in unseren Leitfaden zur Männermode der 50er Jahre eintauchen, werfen wir einen Blick auf einige Grundnahrungsmittel der Männerkleidung der 50er Jahre.

50er-Jahre-Heftklammern für männliche Kleidung 

Durchgehen Kleidung Heftklammern ist immer schwierig, denn seien wir ehrlich, jeder Mann ist anders.

Welche Klassen als Grundnahrungsmittel für einen Mann vielleicht nie in der Garderobe eines anderen sein werden.

Da wir uns jedoch mit der Männermode der 50er Jahre als Ganzes befassen, werfen wir einen Blick auf alle wichtigen Kleidungsstücke der 50er Jahre, die Sie kennen müssen.

Sportmäntel 

Sportmäntel sind ein ungewöhnlicher Begriff und vermitteln Ihnen wahrscheinlich bereits eine falsche Vorstellung davon, was dieses Kleidungsstück eigentlich ist.

Ein Sportmantel ist im Wesentlichen eine Anzugjacke, aber sie werden im Allgemeinen zu lässigeren und entspannteren Anlässen getragen.

Sportmäntel sind im Allgemeinen auch viel vielseitiger als Anzugjacken.

Sie kommen in a Vielzahl von verschiedenen Farben und Muster und in den 50er Jahren war es ziemlich einfach, den Unterschied zwischen einem Sakko und einer Anzugjacke zu kennen.

Anzugjacken waren normalerweise einfarbig und wurden für professionellere / geschäftlichere Kleidung entworfen.

Sportjacken gab es jedoch oft in einer Vielzahl von verschiedenen Farben und Mustern. Plaid- und Karomuster zum Beispiel waren weit verbreitet.

Jacken & Mäntel 

Die 50er Jahre waren eine übliche Zeit für Mäntel und Jacken, und lange Regenmäntel wurden sowohl für entspannte Freizeitkleidung als auch für professionellere Umgebungen sehr beliebt.

Aber auch Jacken erfreuten sich in den 50er Jahren großer Beliebtheit und gehörten oft zur alltäglichen Freizeitkleidung der Männer.

Die Bush-Jacke war ein sehr beliebter Look, aber es ist die Bomberjacke, die in den 50er Jahren wirklich Wellen schlug.

Vor allem jüngere Männer fanden dieses Kleidungsstück sehr gut, da es zu einem festen Bestandteil der Greaser-Kultur wurde.

Die Jacke war ein Symbol der Rebellion und bot etwas Cooleres. Auch heute noch ist die Bomberjacke aus dem gleichen Grund beliebt.

Bomberjacke im Stil der 50er Jahre

Pullover 

Der klassische Retro-Chunky-Pullover wurde in den 50er Jahren sehr beliebt und die meisten Männer hatten mindestens einen in ihrer täglichen Rotation.

Die Männermode der 50er Jahre stellte Freizeitkleidung wirklich in den Vordergrund und ein Pullover war die Wahl der meisten Männer für lässige Alltagskleidung.

Der Pullover war die häufigste Wahl, normalerweise in blassen Farben. Aber auch der Pullover mit V-Ausschnitt war eine Option.

Pullover können auch mit einem Hemd kombiniert und in einigen Formen von Berufskleidung verwendet werden.

Die Männerpullover der 50er Jahre waren ziemlich vielseitig und obwohl sie nicht wirklich viel Revival hatten, sind sie doch ein fester Bestandteil der Männermode der 1950er Jahre.

Dunklere Farben waren nicht so häufig, aber sie konnten auch gefunden werden.

Bermudashorts

Wenn wir uns die Modetrends über die Jahrzehnte hinweg ansehen, können wir feststellen, dass sowohl Designer als auch die Öffentlichkeit nach und nach offener dafür werden, Haut zu zeigen!

Dinge wie Miniröcke zum Beispiel wären irgendwann undenkbar erschienen. Doch nicht nur Frauen haben diese Moderevolution erlebt.

In den 50er Jahren wurde es auch für Männer akzeptabler, mehr Haut zu zeigen.

Dies zeigte sich in der wachsenden Verbreitung von Shorts, die in den 50er Jahren die Form von Bermuda-Shorts annahmen. Auch als Wandershorts bekannt, waren diese eher für Freizeit- oder Halbfreizeitkleidung geeignet.

Sie wurden im Allgemeinen knapp über dem Knie gefesselt und traditionell mit kniehohen Socken in kontrastierenden Mustern getragen.

Männer mit solchen Shorts an wärmeren Tagen zu sehen, war in den 50er Jahren weit verbreitet.

Wie viele andere Grundnahrungsmittel der Männermode der 50er Jahre waren sie auch typischerweise farbenfroher im Design und viele zeigten auch Muster.

Sie können auch aus einer Vielzahl verschiedener Materialien hergestellt werden, darunter Dinge wie Baumwolle und sogar Flanell.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: COOLE SOMMER-STRAND-OUTFITS FÜR HERREN


Schuhe 

Schuhe sind ein wichtiger Bestandteil jedes Outfits und das gilt besonders für die Männermode der 1950er Jahre!

Bisher haben Sie wahrscheinlich schon gesehen, dass die 50er Jahre sehr stark auf Freizeitkleidung ausgerichtet waren oder zumindest darauf, dass sich die Dinge weniger starr und „stickig“ anfühlen, aber Schuhe waren etwas anders.

Schnürschuhe im Oxford-Stil zum Beispiel blieben in den 50er Jahren eine beliebte Wahl.

Diese Schuhe waren besonders beliebt für Business- und Arbeitskleidung, aber sie fanden auch ein neues Publikum für Smart-Casual-Kleidung.

Andere beliebte Optionen sind Slipper und Penny Loafer. Diese Schuhe wurden im Allgemeinen zu lässigeren Alltagsoutfits getragen, konnten aber in einigen Fällen auch zur Geschäftskleidung getragen werden.

Schuhe in den 50er Jahren waren sehr vielseitig, sahen aber normalerweise ziemlich mutig und schick aus.

Mode im Stil der 50er Jahre für Männer

T-Shirts 

Über ein 08/15-T-Shirt zu sprechen, mag ein wenig seltsam erscheinen, schließlich sind die nicht immer ein Stück weit ein fester Bestandteil der Herrenmode?

Nun, vielleicht können wir den Designern der 50er Jahre dafür danken, weil sie in dieser Zeit tatsächlich so populär wurden.

Das klassische T-Shirt, das wir alle kennen und lieben, erlebte in den 50er Jahren einen enormen Popularitätsboom. Vor allem jüngere Männer liebten das T-Shirt dank seiner Vielseitigkeit und Schlichtheit.

Ein einfaches weißes T-Shirt wurde oft mit einer Jacke für einen lässigen Alltagslook kombiniert.

Männer, die den lässigen Stil suchen, können mit einem weißen T-Shirt und Jeans nichts falsch machen.

Dieser Look wird heute noch von vielen Männern gerockt, was zeigt, wie zeitlos er war. Manchmal kann man mit dem einfacheren Stil wirklich nichts falsch machen.

Strickjacken 

Pullover waren nicht die einzige beliebte Wahl für Freizeitkleidung für Männer. Strickjacken waren auch in der Männermode der 50er Jahre sehr beliebt.

Viele beliebte männliche Schauspieler aus dieser Zeit trugen Strickjacken und sie wurden schnell zu einem gängigen Look für viele Männer.

Eine geknöpfte Strickjacke aus Wolle, gepaart mit einem Hemd, galt als sehr kunterbunter Look.

Normalerweise halten sich Männer jüngeren Alters an dunkleren Farben. Aber es war nicht ungewöhnlich, ältere Männer zu sehen, die hellere, abenteuerlichere Muster ausprobierten.

Strickjacken werden zwar heute noch von Männern getragen, sind aber nicht mehr so beliebt wie früher.

Viele Leute betrachten sie als Frauenkleidung, aber eine klobige Strickjacke war in den 50er Jahren ein sehr maskuliner Look.

Hüte 

Herrenaccessoires waren in Sachen Mode schon immer hinter den Damenaccessoires zurück und das war auch in den 50er Jahren nicht anders.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass es keine Optionen für Männer gibt, die sie genießen können. In der Tat, Hüte waren in den 1950er Jahren sowohl für Freizeit- als auch für Berufskleidung sehr beliebt.

Nun ja, Sie kennen wahrscheinlich den Fedora, aber die Mode der 50er Jahre war viel mehr als nur diese.

Der Panama- und der traditionelle Pork Pie-Hut waren ebenfalls sehr beliebt und sie waren auch nicht immer dunkel.

Huttrends in der Herrenmode der 50er Jahre

Buntere Hüte in verschiedenen Stilen wurden oft für den Alltag getragen.

Sogar schlichte Strohhüte hatten in den 50er Jahren ihre Fans, obwohl diese oft von älteren Männern an Sommertagen getragen wurden.

Eine weitere nette Geste, die in den 1950er Jahren eingeführt wurde, war das bedruckte Hutband.

Obwohl es sie heutzutage immer noch gibt, sind sie nicht ganz so beliebt, obwohl wir glauben, dass sie früher wieder in Mode kommen werden, als Sie vielleicht denken!

Hutbänder sind, wie der Name schon sagt, Bänder, die um den Hut herumgingen. Sie wurden verwendet, um dem Hut einen zusätzlichen Farbtupfer zu verleihen.

Dies ermöglichte Männern, ihre Hüte auf verschiedene Arten zu personalisieren.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: BESTE SOMMERHÜTE FÜR MÄNNER – SOMMERHÜTE FÜR HERREN


50er Mode zum Ausprobieren! 

Jetzt wissen Sie alles über die männlichen Modetrends der 50er Jahre und möchten es ausprobieren?

Wenn ja, schauen wir uns einige Beispiele für männliche 50er-Jahre-Mode an, die Sie ausprobieren können. Nachfolgend haben wir einige Kleidungsstücke hervorgehoben, die Sie in Betracht ziehen sollten.

Denken Sie daran, dass die Mode der 50er Jahre (wie jedes Jahrzehnt) sehr vielfältig ist, also denken Sie darüber nach, wonach Sie wirklich suchen.

Möchten Sie sich für einen klassischen, von den 50er Jahren inspirierten Casual-Look entscheiden? Oder möchten Sie einen stylischen Dreiteiler, aber mit dem gewissen Extra an 50er-Jahre-Flair?

Kallspin Kaschmir-Cardigan für Herren

Diese Kaschmir-Strickjacke ist ein schönes Beispiel für einen Favoriten der 50er Jahre.

Diese Strickjacke ist in verschiedenen Farben erhältlich und eignet sich sowohl für Freizeit- als auch für Berufskleidung.

KALLSPIN KASCHMIR-CARDIGAN FÜR HERREN

Mit dicken, klobigen Knöpfen und dicken Manschetten wäre diese Strickjacke eine großartige Wahl für jeden Mann, der nach Mode im Stil der 50er Jahre sucht.

Harriton Zweifarbiger Bahama für Herren

50er-Jahre-Hemden sind ein bisschen ein erworbener Geschmack, da sie nicht das sind, was die Leute heutzutage wirklich erwarten.

Die lässigeren Hemden sind im Allgemeinen ziemlich bauschig und die Passform wird nicht jedem gefallen.

HARRITON BAHAMA ZWEIFARBIG FÜR HERREN

Wenn Sie jedoch ein Herrenhemd im Stil der 50er Jahre wünschen, wäre dies eine gute Wahl.

Mit der richtigen Form und Passform und einer Vielzahl von 50er-inspirierten Farben wäre es eine großartige Option für Fans der 50er-Mode.

Goodthreads Herren weicher Pullover  

Dieser klobige Pullover ist in verschiedenen Farben erhältlich und versprüht den Charme der 50er Jahre.

Dieser Pullover ist perfekt für einen kalten Herbst- oder Wintertag und ideal für jeden Mann, der etwas Schlichtes, aber dennoch Auffälliges sucht.

WEICHER HERRENPULLOVER VON GOODTHREADS

Die Herrenmode der 50er Jahre konzentrierte sich sehr darauf, Männern lässigere und bequemere Kleidung anzubieten, und dieser Pullover ist ein großartiges Beispiel für diese Designphilosophie.

Klassische Pulloverweste mit V-Ausschnitt für Herren  

Ja, die bescheidene Pulloverweste hat ihre Popularität nicht wirklich bewahrt, oder? Aber es hat immer noch seine Fans, auch wenn sie heutzutage nicht mehr oft getragen werden.

Das ist schade, denn in Kombination mit einem Hemd können sie sehr elegant und überraschend vielseitig sein.

KLASSISCHE PULLOVERWESTE MIT V-AUSSCHNITT FÜR HERREN

Besonders gut gefällt uns der schlichte, aber entspannte Look dieses klassischen V-Ausschnitts und du hast sogar eine große Auswahl an verschiedenen Farben zur Auswahl.

Stretch-Bermuda-Shorts

Diese stylischen Bermudashorts würden in den 50er Jahren nicht fehl am Platz aussehen!

Mit ihren Pastellfarben und der klassischen Bermuda-Passform sind diese Shorts perfekt für den lässigen Alltag oder sogar eine entspanntere Büro-/Arbeitsumgebung.

Kombiniere sie mit einem schlichten T-Shirt oder sogar einem 50er-Jahre-Hemd und du hast einen schönen entspannten Look.

STRETCH-BERMUDASHORTS

Anzugblazer von Goodthreads

Mit seinem etwas dickeren Design wäre dieser stilvolle Anzugblazer eine gute Wahl für jeden Mann, der nach Business-/Arbeitskleidung im Stil der 50er Jahre sucht.

Es besteht aus 100%-Baumwolle, sodass es sich in jeder Umgebung wohlfühlt.

Außerdem können Sie sogar zwischen einer traditionellen dunkleren Farbe oder einem eher von den 50er Jahren inspirierten weiß/blau gestreiften Design wählen.

GOODTHREADS ANZUGBLAZER

Klassische Motorradjacke für Herren

Heutzutage werden sie vielleicht nicht mehr wirklich Greaser genannt, aber das Aussehen hat sich nicht sehr verändert.

Diese auffällige schwarze Jacke wäre eine gute Wahl für jeden Mann, der den klassischen jugendlichen Look der 50er Jahre nachbilden möchte.

Kombinieren Sie die Jacke einfach mit einer Jeans und einem einfachen weißen T-Shirt und Sie haben ein stilvolles, maskulines Outfit.

KLASSISCHE MOTORRADJACKE FÜR HERREN

Fedora aus Wolle für Herren

Erhältlich in einer großen Auswahl an verschiedenen Farben ist dieser Fedora aus Wolle der perfekte Männer-Accessoire für jeden 50er inspirierten Look.

Wenn Sie sich für den Sommer oder Frühling kleiden, entscheiden Sie sich für eine Pastellfarbe, wenn Sie einen professionelleren Look wünschen, entscheiden Sie sich für eine dunklere Option. 

FEDORA AUS WOLLE FÜR HERREN

Zweifarbige Oxford-Schuhe

Lassen Sie uns unseren Blick auf die Männermode der 50er Jahre mit diesen zweifarbigen Retro-Oxford-Schuhen beenden.

Mit ihrer hochwertigen Verarbeitung und dem stilvollen Kunstleder sind diese Schuhe eine gute Wahl für jeden Mann, der nach eleganten Business-Schuhen sucht.

Während Schwarz und Weiß die klassische Wahl sind, können Sie sich auch für eine Mischung aus Braun und Weiß entscheiden.

ZWEIFARBIGE OXFORD-SCHUHE

Das ist also unser Blick auf Männerkleidung aus den 50er Jahren zum Ausprobieren. Die 50er Jahre waren wirklich eine Zeit der Revolution und Evolution für die Herrenmode.

Es ist auch eine viel entspanntere und buntere Zeit als viele denken.

Seien Sie also mutig und haben Sie keine Angst, etwas Neues auszuprobieren.

Folge uns

Abonnieren

TRETEN SIE DER LISTE BEI UND GENIESSEN SIE RABATTE, ANGEBOTE NUR FÜR MITGLIEDER UND AUFREGENDE NACHRICHTEN

 

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin es auf Pinterest

Anteile
Teile das