Sexuelle Gesundheit von Männern: Alles Sex-Tabu entfaltet

Sex ist ein wichtiger Teil des Lebens sowohl für Männer als auch für Frauen. Ebenso wie die männliche sexuelle Gesundheit – aus diesem Grund ist es wichtig, auf gute Hygiene zu achten, besonders da unten!

Alles, was Sie schon immer über die männliche sexuelle Gesundheit wissen wollten – aber nie zu fragen wagten – wurde in diesem Artikel laut entfaltet!

Männer fangen sehr früh an, über Sex nachzudenken, oft vor der Pubertät. Im Alter von 16 bis etwa 30 erreichen sie den Höhepunkt ihrer sexuellen Lust.

Auch wenn weniger konsequent denken Männer weiter an Sex, oft bis zu ihren letzten Tagen auf Erden 😏

Aus rein evolutionärer Sicht ist Sex nur eine weitere hormongesteuerte biologische Funktion, die entwickelt wurde, um die Art zu erhalten.

Aber aus einer moderneren und zeitgemäßeren Sichtweise ist es eine soziale Aktivität, die dazu beitragen kann, Bindungen zwischen zwei Menschen zu festigen.

Männliche sexuelle Gesundheit bezieht sich auf einen Zustand des Wohlbefindens, der es einem Mann ermöglicht, an sexuellen Aktivitäten teilzunehmen und diese zu genießen.

Viele physische, psychologische, zwischenmenschliche und soziale Faktoren beeinflussen die sexuelle Gesundheit eines Mannes.

MÄNNLICHE SEXUELLE GESUNDHEIT
Foto von Dainis Graveris auf SexualAlpha

Was bedeutet männliche sexuelle Gesundheit?

Zu einer gesunden männlichen sexuellen Gesundheit gehört das sexuelle Verlangen (Libido) und die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten (erektile Funktion).

Die Physiologie kann jedoch sowohl das sexuelle Verlangen als auch die Fähigkeit zum Sex beeinflussen. Psychische Gesundheit und emotionale Faktoren spielen ebenfalls eine wesentliche Rolle.

Bei der männlichen sexuellen Gesundheit geht es nicht nur um das Fehlen von Krankheiten: erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder lange genug aufrechtzuerhalten, um die sexuelle Aktivität zu befriedigen.

Viele Faktoren können eine erektile Dysfunktion verursachen, darunter Stress, Depressionen, Beziehungsprobleme, niedriger Testosteronspiegel, Schäden durch urologische Operationen und sogar cholesterinverstopfte Arterien.

Es ist oft ein Frühwarnzeichen für Herzerkrankungen. Erektile Dysfunktion kann mit Pillen, Injektionen in den Penis oder Geräten behandelt werden, die eine mechanische Erektion ermöglichen. Männer können auch Probleme im Zusammenhang mit der Ejakulation haben, einschließlich vorzeitiger Ejakulation, verspäteter Ejakulation oder der Unfähigkeit, nach der Ejakulation einen Orgasmus zu erleben (Anorgasmie).

Die männliche sexuelle Gesundheit umfasst auch die Prävention und Behandlung von sexuell übertragbaren Krankheiten sowie die Beurteilung und Behandlung männlicher Unfruchtbarkeit.

Aber wenn wir darüber reden männliche sexuelle Gesundheit, können wir uns nicht darauf beschränken, Probleme wie erektile Dysfunktion und sexuell übertragbare Krankheiten zu analysieren.

Eine gute Intimhygiene ist ebenso wichtig, um Infektionen vorzubeugen, um unser Sexualleben in vollen Zügen genießen zu können.

Darüber hinaus unterliegen die körperlichen und geistigen Verhaltensweisen eines Mannes mit zunehmendem Alter radikalen Veränderungen, die berücksichtigt werden sollten.

In diesem Artikel werden Gewohnheiten, Routinen und gute Praktiken aufgezeigt, die man beibehalten solltemännliche sexuelle Gesundheit in Form.

Persönliche Hygieneangelegenheiten für Männer

Persönliche Hygieneangelegenheiten für Männer

Während wir allen Formen der Hygiene so viel Aufmerksamkeit schenken, neigen wir dazu, dem Intimen nicht die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken, die es braucht.

Ob es ein übler Geruch oder eine gute Gesundheit ist, Intimhygiene ist genauso wichtig wie jede andere Form der Körperpflege.

Der Intimbereich ist in gewisser Weise empfindlicher als jeder andere Teil des Körpers.

Aus diesem Grund benötigen Sie eine spezielle Intimhygiene, die sanft genug und dennoch effektiv für diesen sensiblen Bereich ist.

Der Volksglaube ist, dass die männliche Intimhygiene sowohl für das sexuelle als auch für das körperliche Wohlbefinden wichtig ist.

Obwohl dies zutrifft, kommt eine angemessene Intimhygiene sowohl unserer allgemeinen Gesundheit als auch unserem sozialen Status zugute.

Unangenehmer Geruch, Juckreiz, übermäßiges Schwitzen, Hautausschläge, Pickelusw. Dies sind alles Symptome einer schlechten Intimhygiene.

Der Bereich um die Leisten hat mehr Schweißdrüsen als andere Körperteile, daher ist es äußerst wichtig, eine persönliche Hygieneroutine zu haben.

Neben einer schnellen Wäsche unter der Dusche gibt es noch viele andere Dinge, die jeder Mann tun sollte.

  • Eine gezielte Wäsche.

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die speziell für die männliche Intimhygiene entwickelt wurden. Achte darauf, sanfte und natürliche Produkte zu wählen. Verwenden milde Seife und kaltes Wasser ist eine der sichersten Methoden, um den Bereich zu reinigen – besonders wenn Ihnen die Zeit davonläuft. Das Waschen des Bereichs nach Schwitzaktivitäten, wie z. B. Sport, ist äußerst wichtig.

  • Gehen Sie vor und nach dem Sex auf die Toilette.

Das Entleeren der Blase vor und nach dem Sex ist eine Gewohnheit, die wir gerne vernachlässigen, die aber jeder Mann befolgen sollte. Diese vorbeugende Maßnahme stellt sicher, dass Sie sich nicht anstecken und bestimmte Arten von bakteriellen Infektionen übertragen. Es ist eine hervorragende hygienische Angewohnheit, sich und Ihren Partner zu schützen.

  • Inspizieren Sie den Bereich häufig.

Eine weitere gute hygienische Angewohnheit ist es, Ihren Intimbereich auf Rötungen, Beulen, Hautausschläge oder andere ungewöhnliche Dinge zu untersuchen, die Ihnen ins Auge fallen. Manchmal treten möglicherweise keine Infektionssymptome auf, aber das bedeutet nicht, dass Sie sie nicht weitergeben können.

  • Vermeiden Sie es, alles zu rasieren.

Schamhaare rasieren ist zu einer beliebten Wahl geworden. Es wäre jedoch hilfreich, wenn Sie sich daran erinnern, dass Haare aus einem bestimmten Grund da sind und es unnötig ist, sie vollständig zu rasieren. Schamhaar hilft, die Reibung beim Sex zu minimieren und wirkt als Schutzbarriere. Außerdem sind Rasierunfälle häufiger als erwartet. Selbst der kleinste Schnitt kann Bakterien eindringen und schwere Infektionen verursachen.

Falls Sie sich rasieren möchten, gehen Sie dabei äußerst vorsichtig und sanft vor. Verwenden Sie die richtigen Produkte um Juckreiz und Irritationen zu vermeiden, die häufige Nebenwirkungen der Rasur an empfindlichen Stellen sind.

  • Ja, zur richtigen Haarentfernung.

Eine gute Rasur, die nicht vollständig ist, ist unerlässlich, um das Schwitzen und damit die Ansammlung von Bakterien zu reduzieren. Beginnen Sie mit einer schnellen Dusche mit heißem Wasser, das die Poren öffnet und es einfacher macht, mit einer gründlichen Rasur fortzufahren, sobald Sie ein insgesamt sauberes Aussehen haben. Spülen Sie den Bereich gut ab, um ihn zu reinigen.

  • Verwenden Sie feuchtigkeitsspendende Produkte.

Wenn Sie sich für die Hain-Rasur entscheiden, achten Sie darauf, feuchtigkeitsspendende Produkte zu verwenden, um mögliche unerwünschte Wirkungen zu minimieren. Tragen Sie vor Beginn etwas Schaum oder Rasiercreme auf. Befeuchten Sie die Haut im Schambereich nach der Rasur mit einer sanften Körperlotion.

Die Rasur kann Ausbrüche, Trockenheit und Reizungen verursachen, daher ist es wichtig, den Bereich mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  • Verwenden Sie milde Intimreiniger.

Einer der wichtigsten Tipps für die männliche Intimhygiene ist die Verwendung eines speziellen männlichen Körperreinigers. Diese empfindliche Region muss regelmäßig gewaschen werden, bleibt aber empfindlich.

Alltägliche männliche Körperpflegeprodukte können für den Intimbereich etwas zu aggressiv sein. Investieren Sie in ein hervorragendes Intimwaschprodukt für Männer, um Reaktionen durch empfindliche Haut zu vermeiden.

Tropfen männlicher Begierde

Es passiert mehreren Männern, aber nur wenige wollen darüber sprechen. Schließlich spielt die Männlichkeit eine große Rolle in unserem Bild vom wahren Mann.

Da ist dieser, dass „echte Männer für Sex geboren wurden“.

Viele Männer haben aus verschiedenen Gründen einen geringen Sexualtrieb. Und es gibt viele Möglichkeiten, es zu behandeln.

  • Die Ursachen.

Die Ursachen können unterschiedlich sein, sowohl physisch als auch psychisch, und manchmal können sie beide Sphären betreffen.
Zu den körperlichen Problemen, die eine geringe Libido verursachen können, gehören ein niedriger Testosteronspiegel, Medikamente, zu wenig oder zu viel Bewegung sowie Alkohol- und Drogenkonsum.

Psychische hingegen können aus Depressionen, Stress und Beziehungsproblemen bestehen.

Etwa 4 von 10 Männern über 45 haben einen niedrigen Testosteronspiegel. Testosteronersatztherapien bleiben etwas umstritten, aber sie sind auch eine Standardlösung für das Problem.

  • Wie kann es geheilt werden?

Abhängig von der Ursache umfassen mögliche Behandlungen:

Wählen Sie eine gesündere Lebensweise, verbessern Sie Ihre Ernährung, bewegen Sie sich regelmäßig, schlafen Sie ausreichend und reduzieren Sie Alkohol und Stress.

Wenn Sie bemerken, dass ein Medikament, das Sie einnehmen, Ihre Libido beeinträchtigt, sollten Sie es durch ein anderes ersetzen oder mit Ihrem Arzt sprechen.

VERLUST DES MÄNNLICHEN VERLANGENS


In vielen Fällen weist eine geringe Libido auf a Wunsch nach einer engeren Bindung zum Partner.

Diese Beziehung ist nicht sexuell, aber dennoch intim.

Es kann hilfreich sein, mit Ihrem Partner darüber zu sprechen oder auch zu versuchen, nach dem zu suchen beste Testosteron-Ergänzungen.

Wenn Depressionen das Problem sind, können Antidepressiva helfen, obwohl sie in einigen Fällen die Ursache sein können.

Sexuelle Probleme bei Paaren

Sexuelle Befriedigung spielt eine entscheidende Rolle in gesunden Beziehungen. Dennoch können einige Faktoren die Qualität des Sexuallebens und das individuelle Verlangen während einer Beziehung beeinflussen.

Sexuell gesehen kann es schon mal zu Durststrecken kommen, wenn einer der beiden Partner plötzlich weniger Lust auf Sex hat als der andere.

Vermindertes sexuelles Verlangen nach Intimität neigt dazu, mit zunehmendem Alter geteilt zu werden.
Untersuchungen haben gezeigt, dass die sexuelle Intimität um das 45. Lebensjahr herum abnimmt und mit zunehmendem Alter bestehen bleibt.

Viele Faktoren können das sexuelle Interesse verringern.

Während Sie also denken, dass Ihr Partner Sie betrügt, schwul ist oder einfach das Interesse an Ihnen verloren hat, müssen Sie offen für andere Möglichkeiten sein und immer mit ihm/ihr sprechen.

Darüber hinaus ist es wichtig, zwischen geringer Libido (Verlust des sexuellen Verlangens), hypoaktivem sexuellem Verlangen (Fehlen sexueller Fantasien) und sexueller Dysfunktion zu unterscheiden.

Jeder kann körperliche und psychische Ursachen haben, aber wie sie behandelt werden, ist völlig unterschiedlich. Indem Sie den Unterschied verstehen, können Sie das Problem objektiver angehen und viele emotionale Konsequenzen vermeiden.

DIE SEXUELLEN PROBLEME IM PAAR

Männliche sexuelle Gesundheit nach 50

Wenn Sie älter werden, ist Sex nicht mehr dasselbe wie in Ihren Zwanzigern! Aber es kann trotzdem befriedigend sein.

Entgegen weit verbreiteter Mythen ist Sex nicht nur etwas für junge Leute. Viele Senioren genießen ihre Sexualität bis in die 80er und darüber hinaus. Ein gesundes Sexualleben ist nicht nur erfüllend, sondern eignet sich auch für andere Aspekte des Lebens, einschließlich der körperlichen Gesundheit und des Selbstwertgefühls.

Mit zunehmendem Alter des Mannes sinkt der Testosteronspiegel und sexuelle Dysfunktion wird ziemlich vertraut.

Weitere physiologische Veränderungen können sein:

  • Ein Bedürfnis nach mehr Stimulation, um eine Erektion oder einen Orgasmus zu erreichen und aufrechtzuerhalten
  • Kürzere Orgasmen
  • Weniger starke Ejakulation mit geringerer Menge an ejakuliertem Sperma
  • Es wird mehr Zeit benötigt, um nach der Ejakulation eine weitere Erektion zu erreichen

Vielleicht fühlen Sie sich wegen dieser Veränderungen etwas ängstlich, aber denken Sie daran, dass sie Ihre Sexualität nicht beenden müssen. Die Anpassung an den sich verändernden Körper kann dazu beitragen, ein gesundes und befriedigendes Sexualleben aufrechtzuerhalten.

Sex ist für Sie oder Ihren Partner möglicherweise nicht mehr derselbe wie in Ihrer Jugend. Aber Sex und Intimität können weiterhin ein lohnender Teil Ihres Lebens sein.

Hier sind einige Tipps für ein gesundes und angenehmes Sexualleben:

  • Rede mit deinem Partner. Auch wenn es schwierig sein kann, deine Bedürfnisse, Wünsche und Sorgen offen zu teilen, kann dir dabei helfen, Sex und Intimität mehr zu genießen.
  • Erweitern Sie Ihre Definition von Sex. Geschlechtsverkehr ist nur ein Weg zu einem erfüllten Sexualleben. Berührungen, Küsse und andere intime Kontakte können für Sie und Ihren Partner lohnend sein.
  • Es ist üblich, dass Sie und Ihr Partner mit zunehmendem Alter unterschiedliche sexuelle Fähigkeiten und Bedürfnisse haben. Sei offen neue Wege zu finden, um sexuellen Kontakt und Intimität zu genießen.
  • Ändere deine Sexroutine. Einfache Änderungen können Ihr Sexualleben verbessern. Ändern Sie die Tageszeit, zu der Sie Sex haben, in eine Zeit, in der Sie mehr Energie haben. Probieren Sie es morgens aus, wenn Sie sich von einer guten Nachtruhe erholt haben, und nicht am Ende eines langen Tages.
  • Da es länger dauern kann, bis Sie erregt werden, nehmen Sie sich mehr Zeit, um die Bühne für Romantik zu bereiten. Versuchen Sie a neue Sexstellung oder erkunden Sie andere Möglichkeiten, sich romantisch und sexuell zu verbinden.
  • Geben Sie die Romantik nicht auf. Es kann schwer vorstellbar sein, eine neue Beziehung zu beginnen, wenn Sie sich kürzlich getrennt haben. Aber auch weiterhin soziale Kontakte zu knüpfen, lohnt sich für viele alleinstehende Senioren. Niemand überwindet das Bedürfnis nach emotionaler Nähe und Intimität.
  • Wenn Sie eine intime Beziehung mit einem neuen Partner beginnen, Verwenden Sie ein Kondom. Vielen Senioren ist nicht bewusst, dass sie immer noch einem Risiko für sexuell übertragbare Infektionen wie Herpes und Tripper ausgesetzt sind.

Ein letzter Tipp für ein gesundes Sexualleben – passen Sie auf sich auf und bleiben Sie so gesund wie möglich:

Männliche sexuelle Gesundheit nach 50

DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN:

MANSCAPING – IHR WESENTLICHER LEITFADEN

BESTE ERGÄNZUNGEN FÜR GELENKSCHMERZEN

GesundheitGESUNDHEIT UND FITNESSLEBENSSTIL
7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern
7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern

7 Lebensmittel, die den Sexualtrieb und die Ausdauer von Männern steigern

Es wird allgemein angenommen, dass ein echter Mann immer in Stimmung sein muss, weil dies der Hauptgrund dafür ist, ein „Mann“ zu sein. Diese Vorstellung hat viele Männer dazu gebracht, sich davor zu scheuen, über die Veränderungen ihres Sexualtriebs zu sprechen, besonders wenn dieser niedriger als gewöhnlich ist. Sexuell...

Folge uns

Abonnieren

TRETEN SIE DER LISTE BEI UND GENIESSEN SIE RABATTE, ANGEBOTE NUR FÜR MITGLIEDER UND AUFREGENDE NACHRICHTEN

 

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin es auf Pinterest

Anteile
Teile das